Unentschieden gegen Nordhausen 2

Dienstag 28. Oktober 2014 von Johannes Berger

25. Oktober 2014
TTV Waltershausen – TTV Hydro Nordhausen 2 8:8

Nach 3 Stunden langem Kampf trennten sich beide Teams am Ende gerecht 8:8 Unentschieden.

Wie immer mussten wir bei den Eingangsdoppeln 2 Niederlangen hinnehmen, allerdings denkbar knapp, da beide Spiele im 5. Satz verloren gingen.
Ernst/Nussbicker drehten einen 1:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg gegen Zumbal/Holzberger. Sowohl Spengler/Nefzger also auch Mähler/Weida verloren im 5. Satz gegen Appelfeller/Oderbach und Tietzel/Rethfeld. So hieß es erneut 1:2 Rückstand nach den Doppeln aus Waltershäuser Sicht.
In der ersten Einzelrunde konnte leider nur das 1. Paarkreuz aus unserer Sicht überzeugen. Ernst hatte leichtes Spiel gegen einen hektisch agierenden Appelfeller und auch Spengler konnte Oderbach 3:0 niederkämpfen, hier ging es allerdings etwas knapper zu. Anschließend verlor unser „Jüngster“ denkbar unglücklich im 5. Satz gegen einen clever aufspielenden Tietzel. Auch Nancy konnte leider die 1:0 Satzführung nicht bis zum Ende halten und musste sich Holzberger geschlagen geben. Arne fand leider anschließend auch nicht richtig in sein Spiel, wobei man bemerken muss, dass der Nordhäuser Ersatzspieler Rethfeld wirklich clever und sicher agierte. Nico konnte leider im letzten Einzel in der 1. Einzelrunde nichts Zählbares auf Waltershäuser Seite verbuchen, so hieß der Zwischenstand 3:6.
Danach verkürzten Ernst und Spengler im 1. Paarkreuz mit zwei 3:0 Siegen gegen Oderbach und Appelfeller auf 4:5. Anschließend konnte Eric sogar den zwischenzeitlichen Ausgleich herstellen mit einem 3:1 gegen Holzberger. Hoffnung keimte auf. Nancy spielte gegen Tietzel auch gut auf, nutzte allerdings ihre taktisch gut rausgespielten Chanchen nicht, so hieß es am Ende 1:3. Anschließend fand unser Arne gegen Zumbal super ins Spiel und zeigte seine beste Saisonleistung, im finalen 5. Satz entwickelte sich ein Hin und Her mit dem besseren Ende für Waltershausen. So gab es plötzlich sogar noch die Chance auf den 2. Heimsieg. Rethfeld hatte allerdings leider auf alle Bälle unseres „Sechsers“ Nico immer die bessere Antwort, so musste das Abschlussdoppel nun über Niederlage oder Unentschieden entscheiden. Hier konnten Ernst/Nussbicker voll überzeugen und siegten verdient 3:0!

Fazit: Ein wichtiger Punkt gegen den Abstieg, wobei am Ende sogar mehr drin war, siehe 3 verlorene 5. Satz-Spiele!
Wir freuen uns schon auf das Rückspiel gegen jederzeit sympathische Gegner aus Nordhausen.

Punkte: Ernst 3, Spengler 2, Nussbicker 2, Mähler 1

Spielbericht im tt-info

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 28. Oktober 2014 um 10:47 und abgelegt unter Ergebnisse. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.