Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Seiten des TTV Waltershausen.
Sie finden Informationen über unseren Verein und zu den Turnieren, die wir ausrichten, sowie Bilder von Turnieren, die wir in der Vergangenheit ausgerichtet haben. Außerdem gibt es Informationen zu den Mannschaften und aktuelle Ergebnisse. In unserem Gästebuch oder über unser Kontaktformular können Sie uns eine Nachricht zukommen lassen.

2. Saisonsieg der Waltershäuser Spitzenmannschaft

Geschrieben am Mittwoch 26. November 2014 von Johannes Berger

22. November 2014
TTV Waltershausen – Gothaer SV 2 9:3

Waltershausen erwischte zum 1. Mal in dieser Saison einen Traumstart und ging mit 2:1 in Front.
Andy und Eric spielten wie gewohnt ihr Pensum runter und besiegten Thiel/Gerlach mit 3:1. Am Nachbartisch demontierten Nancy und Tobi das Gothaer Spitzdoppel Hay/Hülß. Egal was das Einser-Doppel der Gäste versuchte, Nancy und Tobi hatten immer die bessere Antwort parat. Leider konnten Arne und Nico diesen Schwung nicht mit ins 3-er Doppel nehmen, sie kämpften bis zum Erschöpfen, leider ohne zählbaren Erfolg, wobei auf jeden Fall der 2. Satzverlust unnötig war (16:18). So ging es trotz der Niederlage mit der Führung im Rücken in die Einzel. Andy, vom Vorabend gezeichnet, musste gegen eine starke Hülß über 5 Sätze gehen, ging am Ende aber als Sieger vom Tisch. Tobi konnte im 2. Einzel des 1. Paarkreuzes den starken Einser Thiel mit 3:1 bezwingen und nach 4 sieglosen Spielen in Folge wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Im 3. Einzel der 1. Runde hatte Eric seinen Gegner Hay klar im Griff und siegte folgerichtig mit 3:0. Nancy konnte es ihm leider nicht gleich tun und verlor unglücklich in einem packendem Match gegen Gerlach mit 2:3. Auch Arne konnte am Nebentisch nicht viel gegen einen stark aufgelegten Langlotz ausrichten und unterlag klar mit 0:3. Wie auch Tobi im Spiel zuvor, konnte anschließend auch unsere Nr. 6 Nico wieder einen Punkt für sich verbuchen. Er gewann gegen den starken Abwehrstrategen Hancil mit Köpfchen und viel Spielwitz mit 3:0, so hieß es nach der 1. Einzelrunde 6:3 für Waltershausen. Andreas machte am Nebentisch gegen Gothas Nr. 1 Thiel den 7. Punkt für Waltershausen. Die beiden lieferten sich packende Top-Spin Ralleys, meist mit dem besseren Ende für unseren Spitzenmann, Andy gewann 3:2. Tobi konnte anschließend das zurück gewonnene Selbstvertrauen vom 1. Einzel mitnehmen und eine starke Hülß mit 3:1 in die Knie zwingen, auch hier gab es packende Ballwechsel. Unser “Youngster” Eric machte nebenan den 2. Waltershäuser Saisonsieg perfekt, in dem er Gerlach mit 3:0 in die Schranken wies.

Abschließend möchten wir uns bei unseren Fans bedanken, die am Samstag so zahlreich erschienen sind. Besonderer Dank gilt Heiko Langer, der trotz des Wechsels immer noch gerne seine “alte” Mannschaft besucht und anfeuert. Wir hoffen auf eine baldige Rückkehr unserer “Heike”:-)!!!

Nächste Woche wartet dann schon die nächste Aufgabe mit Greußen auf uns, welche nicht unbedingt einfacher wird. Aufschlag zählt!

Punkte: Andy 2,5 Tobi 2,5 Eric 2,5 Nancy 0,5 Nico 1

Spielbericht im tt-info

3. Unentschieden in Folge

Geschrieben am Dienstag 11. November 2014 von Johannes Berger

8. November 2014
TTV Waltershausen – Bischlebener SV 2 8:8

Wie gewohnt liefen die Doppel zu Ungunsten für Waltershausen, nur Eric und Andy konnten Teppe/Scheele mit 3:1 in Schach halten.
Tobi und Nancy hatten ihre Gegner nur im 1. Satz ganz klar im Griff, in Satz 2,3,4 lief dann nicht mehr ganz so viel zusammen, sie unterlagen 1:3 gegen das Bischleber Spitzendoppel Müller/Mykyttschah. Nico und Arne konnten ebenfalls nur den 1. Satz für sich verbuchen, ehe auch hier der Sieg mit 3:1 an Ockel/Kenklies ging.
In 1. Einzel konnte dann die Waltershäuser Nr. 1 den Ausgleich gegen Müller herstellen (3:0). Tobi agierte im 2. Spiel des 1. Paarkreuzes in Satz 1 und 3 stark, Satz 2 und 4 gingen an Abwehrspieler Teppe, der am Ende auch den 5. Satz knapp für sich entscheiden konnte, da Tobi in den wichtigsten Momenten zu ängstlich agierte. Im Anschluss bezwang unser Youngster Eric einen starken Mykyttschak mit 3:1. Auch unser einziges “Mädel” Nancy konnte es Eric gleich tun und siegte in einem hart umkämpften Match gegen Kenklies mit 3:2, was Sie und unsere Mitspieler ganz besonderes freute nach einer langen Durststrecke. Im 3. Paarkreuz gingen dann beide Spiele an Bischleben, Scheele konnte Arne nicht durch Beweglichkeit sondern durch seine starke Technik bezwingen (3:2). Nico agierte gegen Ockel leider zu hektisch, folgerichtig ging der Sieg an Bischlebens 5er. So stand es zur Halbzeit 4:5 aus Sicht von Waltershausen. Teppe konnte anschließend gegen unsere Nr. 1 nicht viel ausrichten, Andys Topspins schlugen nur so ein. Am Ende eine klare Angelegengeit, 3:0 für Waltershausen.
Tobi wollte unbedingt die Führung für Waltershausen im 2. Einzel gegen Müller zurückholen, wurde aber für seine gute kämpferische Leistung wieder einmal nicht belohnt. Satz 5 ging mit 12:10 an Müller, der allerdings auch eine sehr gute Leistung zeigte. Eric, Nancy und Arne machten es im Anschluss viel besser.
Eric bezwang Kenklies in hart umkämpften 5 Sätzen mit viel Emotionen 3:2. Nancy krönte danach ihre Spitzenleistung mit ihrem 2. Einzelsieg an diesem Tag, sie verwies Mykyttschak mit 3:1 in die Schranken. Auch unser “Ältester” im Bunde drückte Ockel seinen starkes Abwehrspiel auf und verunsicherte zunehmend seinen Gegner. So stand auch hier der Sieg mit 3:1 auf Waltershäuser Seite zubuche. Leider konnte Nico anschließend den Sieg gegen einen starken Scheele nicht perfekt machen, er unterlag mit 0:3. Nun sollte wieder einmal das Abschlussdoppel entscheiden. Hier schaukelten sich die Emotionen zunehmend nach oben und Müller/Mykyttschak konnten das Unentschieden für Bischleben doch noch perfekt machen. Sie bezwangen Andy und Eric im 5. Satz mit 12:10.

Abschließend kann man sagen, dass heute wieder einmal mehr drin gewesen wäre, beachte man die 4 verlorenen 5. Satz-Spiele. Leider ist Fortuna im Moment Waltershausen nicht hold. Ich bin mir allerdings sicher, dass wir uns noch steigern werden und alles daran setzen gegen die 2. Mannschaft des Gothaer SV am 22.11.14 2 Punkte in Waltershausen zu lassen. Vllt. können dann auch Tobi und Nico wieder etwas Zählbares beisteuern. Im Moment springen hier die anderen ganz toll in die Presche. Lob an die Mannschaft!

Punkte: Andy 2,5 Eric 2,5 Nancy 2, Arne 1

Spielbericht im tt-info

Unentschieden gegen Schlotheim

Geschrieben am Dienstag 4. November 2014 von Johannes Berger

1. November 2014
SSV 07 Schlotheim 2 – TTV Waltershausen 8:8

Großartiger Kampf mit einem gerechtem Unentschieden für beide Mannschaften!
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir den Staffelfavoriten aus Schlotheim ein wenig ärgern.

Das Spiel begann so schlecht wie noch nie für Walterhausen, alle 3 Doppel gingen verloren. Müller/Meyer bezwangen Nancy und Tobi in 3 Sätzen, wenn auch mit viel Dusel. Eric und Andy spielten lange Zeit ausgezeichnete Bälle gegen Koch und Frank und gingen folgerichtig 2:1 in Front, als plötzlich in Satz 4 die Emotionen hochkochten, als beim Stand von 10:7 ein angeblicher Kantenball die Außenkante des Tisches von Andy und Eric streifte. Koch sah diesen Ball als sicheren Satzball für Schlotheim. Der Ball wurde wiederholt und der Satz ging an Schlotheim. Auch im 5. Satz hielt das Waltershäuser Spitzendoppel lange dagegen, leider ging auch letzte Satz mit 11:9 an Koch/Frank. Leider hatten Nico und Arne gegen Rindermann/Thon nicht das nötige Glück einen Satz nach Hause zu fahren, obwohl es mehr als verdient war, siehe die engen Sätze (-10;-10;-9).

Tobi agierte im 1. Einzel gegen Meyer wenig erfolgreich, lag in den ersten beiden Sätzen gleich 1:7 zurück, kämpfte sich auf 9:9 im ersten heran, musste dann aber trotzdem Satz 1 an Meyer geben. Auch in Satz 2 und 3 konnte er gegen die starken Topspins von Schlotheims Nr. 1 nichts entgegensetzen (-7;-4). Andy konnte anschließend dann den 1. Punkt für Waltershausen verbuchen und die Aufholjagd einläuten. Ein Spiel auf hohem Niveau, mit dem besseren Ende für unsere Nr.1.
Nancy spielte gegen Müller im 2. Paarkreuz eine Superpartie, ging 2:1 in Front. Müller konnte noch auf 2:2 verkürzen, ehe es in den 5. Satz ging. Nancy verlor völlig den Faden, lag 0:5 zurück, nahm eine Auszeit und konnte sogar zum Zwischenstand zum 9:9 ausgleichen. Leider war Fortuna nicht auf Ihrer Seite, sie verlor 11:9. Wirklich schade!!! Eric konnte anschließend wie gewohnt seine Topform abrufen und Rindermann 3:0 abfertigen. Nun kam der Auftritt unseres besten Paarkreuzes an diesem Tag. Arne und auch Nico konnten ihre Gegner Thon (3:1) und Sauer (3:0) besiegen! Eine Klasseleistung, aber es kam noch besser. Meyer hatte anschließend den gewätigen Spinbällen von Andy nichts entgegen zusetzen. Der Ausgleich war geschafft. Tobi konnte allerdings an diesem rabenschwarzen Tag für Ihn nichts zählbares auf der Habenseite verbuchen, er verlor klar in 3 Sätzen gegen eine starke Frank (-8;-5;-3). Eric machte es besser und konnte das Noppenspiel von Müller aushebeln und siegte verdient 3:1 (6;-5;9;3). Nancy hatte auch im 2. Einzel wenig Glück und verlor unglücklich 0:3 gegen Rindermann (-3;-10;-9). Auch Arne konnte anschließend dem Spiel von Sauer wenig entgegenstellen, folgerichtig ging der Sieg mit 3:0 an den 5er von Schlotheim. Nun kam der große Auftritt von unserem Sechser Nico, der stark kämpfte und immer die bessere Antwort auf die Topspins von Thon hatte. Am Ende stand der klare 3:0 Erfolg auf Waltershäuser Seite zubuche (5;14;8). So musste erneut das Abschlussdoppel über Niederlage oder Unentschieden entscheiden. Andy und Eric spielten weltklasse und fuhren das Unentschieden verdient nach Hause (7;9;8).

Am Ende kann man sagen, dass heute sogar ein Sieg drin gewesen wäre, siehe die beiden verlorenen 5. Satz-Spiele. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel im nächsten Jahr, hoffentlich mit einem kleinen Heimvorteil für uns :-)!

Punkte: Andy 2,5 Eric 2,5 Arne 1 Nico 2

Spielbericht im tt-info

Unentschieden gegen Nordhausen 2

Geschrieben am Dienstag 28. Oktober 2014 von Johannes Berger

25. Oktober 2014
TTV Waltershausen – TTV Hydro Nordhausen 2 8:8

Nach 3 Stunden langem Kampf trennten sich beide Teams am Ende gerecht 8:8 Unentschieden.

Wie immer mussten wir bei den Eingangsdoppeln 2 Niederlangen hinnehmen, allerdings denkbar knapp, da beide Spiele im 5. Satz verloren gingen.
Ernst/Nussbicker drehten einen 1:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg gegen Zumbal/Holzberger. Sowohl Spengler/Nefzger also auch Mähler/Weida verloren im 5. Satz gegen Appelfeller/Oderbach und Tietzel/Rethfeld. So hieß es erneut 1:2 Rückstand nach den Doppeln aus Waltershäuser Sicht.
In der ersten Einzelrunde konnte leider nur das 1. Paarkreuz aus unserer Sicht überzeugen. Ernst hatte leichtes Spiel gegen einen hektisch agierenden Appelfeller und auch Spengler konnte Oderbach 3:0 niederkämpfen, hier ging es allerdings etwas knapper zu. Anschließend verlor unser “Jüngster” denkbar unglücklich im 5. Satz gegen einen clever aufspielenden Tietzel. Auch Nancy konnte leider die 1:0 Satzführung nicht bis zum Ende halten und musste sich Holzberger geschlagen geben. Arne fand leider anschließend auch nicht richtig in sein Spiel, wobei man bemerken muss, dass der Nordhäuser Ersatzspieler Rethfeld wirklich clever und sicher agierte. Nico konnte leider im letzten Einzel in der 1. Einzelrunde nichts Zählbares auf Waltershäuser Seite verbuchen, so hieß der Zwischenstand 3:6.
Danach verkürzten Ernst und Spengler im 1. Paarkreuz mit zwei 3:0 Siegen gegen Oderbach und Appelfeller auf 4:5. Anschließend konnte Eric sogar den zwischenzeitlichen Ausgleich herstellen mit einem 3:1 gegen Holzberger. Hoffnung keimte auf. Nancy spielte gegen Tietzel auch gut auf, nutzte allerdings ihre taktisch gut rausgespielten Chanchen nicht, so hieß es am Ende 1:3. Anschließend fand unser Arne gegen Zumbal super ins Spiel und zeigte seine beste Saisonleistung, im finalen 5. Satz entwickelte sich ein Hin und Her mit dem besseren Ende für Waltershausen. So gab es plötzlich sogar noch die Chance auf den 2. Heimsieg. Rethfeld hatte allerdings leider auf alle Bälle unseres “Sechsers” Nico immer die bessere Antwort, so musste das Abschlussdoppel nun über Niederlage oder Unentschieden entscheiden. Hier konnten Ernst/Nussbicker voll überzeugen und siegten verdient 3:0!

Fazit: Ein wichtiger Punkt gegen den Abstieg, wobei am Ende sogar mehr drin war, siehe 3 verlorene 5. Satz-Spiele!
Wir freuen uns schon auf das Rückspiel gegen jederzeit sympathische Gegner aus Nordhausen.

Punkte: Ernst 3, Spengler 2, Nussbicker 2, Mähler 1

Spielbericht im tt-info